St. Georg: Kontrahent mit Messer bedroht

Mit einem elf Zentimeter langen Küchenmesser hat ein alkoholisierter 56-Jähriger am Montagabend eine noch unbekannte Person auf dem Hamburger Hauptbahnhof bedroht. Das Opfer wurde dabei nicht verletzt und konnte fliehen. Die Polizei vermutet, dass sich die beiden Personen zunächst stritten, bevor der Täter das Messer zog. Ein 16-jähriges Mädchen beobachtete die Auseinandersetzung und verständigte die Polizei. Der 56-Jährige, der keinen festen Wohnsitz hat, konnte noch im Bahnhof gestellt werden. Ein Test ergab: Er hatte 2,7 Promille Alkohol im Blut.