Kammersänger Heinz Kruse tot

Der Hamburger Tenor Heinz Kruse, der sich vor allem als Wagner-Interpret einen Namen machte, ist am Dienstag im Alter von 67 Jahren in Schleswig (Schleswig-Holstein) gestorben. Der Kammersänger gehörte zu den großen Künstlern an der Hamburgischen Staatsoper. Dort debütierte er 1993 als Siegfried in Wagners „Ring des Nibelungen“. Sein Auftritt, dirigiert von Generalmusikdirektor Gerd Albrecht, wurde als das sängerische Ereignis des Jahres in Hamburg gefeiert.