Lastwagen auf A7 bei Neumünster umgekippt

Ein Sattelzug ist am Morgen auf der Autobahn 7 (Hamburg-Flensburg) umgekippt und hat 5 Kilometer Stau verursacht. Der LKW war hinter der Anschlussstelle Neumünster-Nord in Richtung Dänemark aus zunächst ungeklärter Ursache auf den Seitenstreifen geraten. Die 26-jährige Fahrerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Um den Lastwagen, der mit Folie und Kunststoffteilen beladen war, wieder aufzurichten, musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 30 000 Euro.