Manipulierte Gasleitung - Verdächtiger Seupel festgenommen

Der seit Freitag vergangener Woche gesuchte Michael Seupel, der in einer Wohnung in der Dunckerstraße in Berlin- Prenzlauer Berg an der Gasleitung manipuliert haben soll, ist in der Nacht zum Mittwoch in der Hansestadt festgenommen worden. Über 30 Zeugen hatten sich in der Zwischenzeit gemeldet, die Seupel unter anderem auf St. Pauli und an der Sternschanze gesichtet hatten. Nähere Einzelheiten würden im Laufe des Tages bekannt gegeben, sagte ein Polizeisprecher in Berlin. Dem 36-Jährigen wird versuchter Mord in mehreren Fällen vorgeworfen. Er habe dafür gesorgt, dass in dem Haus Gas ausströmte, da er es zur Explosion bringen wollte. Für die Bewohner des Mehrfamilienhauses habe akute Gefahr bestanden.