Autofreier Sonntag in Hamburg - Zuspruch ungebrochen

Der dritte freiwillige autofreie Sonntag in diesem Jahr in Hamburg hat zeitweise zu einem Ansturm auf die öffentlichen Verkehrsmittel geführt. "Die Hadag-Fähren auf der Elbe sind voll", berichtete der Sprecher der Umweltbehörde, Volker Dumann. Die Hamburger Hochbahn verzeichnete ihm zufolge 35 Prozent mehr Fahrgäste als an anderen Sonntagen, infolgedessen wurde die Zahl der Waggons auf der blauen Linie U1 von vier auf acht erhöht. Bei der S-Bahn sei das Fahrgastaufkommen um 50 Prozent gestiegen. Beliebt war die Verbindung nach Stade mit einem Zuwachs von 60 Prozent.