"König der Lüfte" hebt ab

Der erste in Hamburg ausgelieferte A380 ist im Dienste der Fluggesellschaft Emirates in Richtung Dubai gestartet. Zahlreiche Schaulustige verfolgten auf dem Hamburger Airbus-Werk in Finkenwerder und entlang der Elbe den Abflug des weltgrößten Passagierflugzeugs (489 Plätze). Auch rund 1000 Airbus-Mitarbeiter wohnten der Ehrenrunde des Emirates-Flaggschiffes bei. Ihren ersten Linienflug soll die Maschine am 1. August von Dubai nach New York antreten. Der Chef der arabischen Fluggesellschaft Emirates, Scheich Ahmed bin Saeed Al Maktoum, hatte zur Übernahme des A380 am Montag die Bestellung von 60 Flugzeugen der Typen A350 und A330 verkündet.