"Schlecker"-Räuber muss für zehn Jahre in Haft

Bewaffnet mit einer Schreckschusspistole und maskiert mit einer Perücke hat ein erfolgloser Journalist mehr als 50 "Schlecker"-Drogeriemärkte in Deutschland überfallen und fast 90 000 Euro erbeutet. Dafür hat das Hamburger Landgericht den geständigen Angeklagten gestern (Mittwoch) zu zehn Jahren Haft verurteilt. Der Raubzug des 40-Jährigen, der bis dato völlig unbescholten war, dauerte von Juli 2006 bis Ende März 2008 und zog sich durch sechs Bundesländer.