Verspätungen nach Unglück am Dammtorbahnhof

Gegen 7.50 Uhr war ein Mann aus zunächst ungeklärter Ursache von einem ICE erfasst und schwer verletzt worden. „Wir gehen nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen von einem Unfall aus“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. „Fremdverschulden können wir auf jeden Fall ausschließen.“ Der 54-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Das Gleis für die Nah- und Fernverkehrszüge Richtung Norden musste mehr als eineinhalb Stunden gesperrt werden. Auf dem Gleis Richtung Süden fuhren etwa 45 Minuten lang keine Züge.