Hohe Spritpreise bringen neue Fahrgäste für Hamburger Nahverkehr

Viele Pendler aus Hamburg und Umgebung steigen wegen der hohen Spritpreise auf Bus und Bahn um. Nach einem beträchtlichen Anstieg der Fahrgastzahlen um 2,9 Prozent im vergangenen Jahr habe sich dieser Trend in den ersten Monaten 2008 ungebremst fortgesetzt, teilte die Hamburger Hochbahn AG am Montag in der Hansestadt mit. Der Betreiber der U-Bahnen und Buslinien in Hamburg müsse nun alle Kräfte mobilisieren, um die steigende Nachfrage auch bedienen zu können. So werden alte Busse länger genutzt, U-Bahn-Taktzeiten verkürzt und längere Busse bestellt. Auf mittlere Sicht seien höhere Fahrpreise zu erwarten.