Streit zwischen HSV und belgischem Verband spitzt sich zu

Der Streit zwischen dem Bundesligisten Hamburger SV und dem belgischen Fußball-Verband um die Olympia-Freigabe für Abwehrspieler Vincent Kompany spitzt sich zu. Obwohl der HSV bereits in der vergangenen Woche nach Rücksprache mit dem Profi eine Abstellung des 22-Jährigen ausgeschlossen hatte, wurde Kompany nun doch von seinem Heimatland nominiert. Während die Hamburger auch weiterhin auf ihrem Standpunkt beharren wollen, kündigten die Belgier an, die FIFA einzuschalten.