Hamburg schafft Hauptschulen ab

Hamburg hat einen ersten Schritt hin zu einer grundlegenden Veränderung des Schulsystems gemacht. Mit dem Einläuten des Endes der Hauptschulen in der Hansestadt wird es keine neuen Klassen 2008/09 mehr in Hamburg geben. Die Bürgerschaft beschloss gestern einstimmig, vom kommenden Schuljahr an keine neuen Hauptschulklassen mehr einzurichten. Die Kinder und Jugendlichen werden künftig zusammen mit den Realschülern unterrichtet. Die schwarz-grüne Koalition versteht die Änderung als einen Zwischenschritt hin zu einem Schulsystem aus Primar- und Stadtteilschulen sowie Gymnasien. Es soll zum Schuljahr 2010/2011 umgesetzt sein.