Pflanzenschutzamt warnt vor gefährlichem Citrusbockkäfer

Das Hamburger Pflanzenschutzamt warnt vor einem gefährlichen Laubbaum-Schädling aus Asien. In den vergangenen Monaten deutschlandweit verkaufte Fächerahornbäume können von dem sogenannten Citrusbockkäfer befallen sein. Er zähle in seiner asiatischen Heimat zu den gefährlichsten Schädlingen und könne selbst gesunde Laubbäume zum Absterben bringen, teilte das Pflanzenschutzamt am Montag mit. Wer einen Schädlingsbefall an einem der auch als Acer palmatum bezeichneten Fächerahorne feststellt, soll die Pflanze sofort in einen Müllsack packen und das Pflanzenschutzamt alarmieren. Die Ausbreitung des Käfers müsse unbedingt verhindert werden.