Michel bekommt ein neues Dach aus Kupfer

Der Hamburger Michel bekommt ein neues Kupferdach. Seit Juni wird die Nordseite des Kirchenschiffes neu eingedeckt, von Januar 2009 an folgt die Südseite. Die Sanierungsarbeiten werden voraussichtlich bis Herbst 2009 andauern, teilte die Norddeutsche Affinerie am Montag in Hamburg mit. Der Kupferproduzent stellt die benötigten 50 Tonnen Kupfer für Hamburgs Wahrzeichen zur Verfügung. Die Neueindeckung wurde notwendig, da die bisherigen Kupfertafeln zu groß waren, um den Sogkräften des Windes standzuhalten. Eine Ausstellung in der Krypta der St. Michaelis- Kirche erinnert an die bewegte Geschichte des Michels.