Fuhlsbüttel: Illegale am Flughafen gestellt

Bundespolizisten haben am Montag am Flughafen zwei Menschen aufgespürt, die sich unerlaubt in Deutschland aufgehalten haben. Ein Türke (52), der nach Istanbul reisen wollte, hat sich nach Erkenntnissen der Beamten seit Juli 2005 in Deutschland aufgehalten, ohne die erforderlichen Papiere zu besitzen. Er musste eine Sicherheitsleistung von 2000 Euro zahlen, um seine Reise antreten zu können. Eine Frau (56) aus der Ukraine, die nach Kiew fliegen wollte, hat seit fünf Jahren ohne Aufenthaltserlaubnis in Deutschland gelebt. Sie befindet sich in Untersuchungshaft.