Umweltschützer kritisieren Plan für Wasserkraftwerk bei Geesthacht

Umweltschützer haben den Plan des Energieversorgers Vattenfall zum Bau eines Wasserkraftwerks am Elbestauwehr in Geesthacht kritisiert. Die Anlage könnte für Wanderfischarten wie Lachs und Meerneunauge zur „Todesfalle“ werden, teilte die BUND-Landesverbände Hamburg und Schleswig-Holstein am Donnerstag mit. Die Planung sei besonders problematisch, weil Vattenfall dort gleichzeitig als „Schadensminimierungsmaßnahme“ für die Kühlwasserentnahme beim geplanten Kraftwerk in Hamburg-Moorburg eine Fischtreppe bauen wolle. Nach Angaben von Vattenfall-Sprecherin Sabine Neumann sind beide Bauwerke miteinander vereinbar.