Ex-Senator Uldall wechselt zu Wirtschaftsverband

Der frühere Hamburger Wirtschaftssenator Gunnar Uldall (CDU) wird Präsident des Bundesverbands Internationaler Express- und Kurierdienste. Der 67-Jährige will sich am 25. Juni in der neuen Funktion in Berlin vorstellen, wie der Verband am Mittwoch mitteilte. Mitgliedsunternehmen sind Konkurrenten der Deutschen Post wie Fedex, TNT Express, UPS oder DPD. Die Position eines Präsidenten gab es bisher nicht. Uldall war von 2001 bis zur Bildung der neuen Hamburger Landesregierung nach der Bürgerschaftswahl im vergangenen Februar Senator.