Obduktion: Ex-Tennis-Star Skoff ohne Fremdverschulden gestorben

Der österreichische Ex-Tennisstar Horst Skoff ist nicht durch ein Verbrechen ums Leben gekommen. „Die Obduktion hat ergeben, dass es kein Fremdverschulden gegeben hat“, sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen. Nähere Angaben zur genauen Todesursache wollte der Sprecher mit Hinweis auf datenschutzrechtliche Bestimmungen nicht machen. Passanten hatten Skoff in der Nacht zum Freitag leblos im Hamburger Stadtteil Hamm entdeckt. Der 39-Jährige war am Samstagabend in einem Krankenhaus in der Hansestadt gestorben.