Zwei Preise zum Abschluss der Autorentheatertage

Zum Abschluss der 8. Autorentheatertage am Hamburger Thalia Theater wurden zwei Preise vergeben. Der mit 10 000 Euro dotierte Autorenpreis der Thalia Freunde für das beste Stück ging an Juliane Kann für ihr Stück "Birds" (Regie Sascha Hawemann). Auch das Publikum konnte in der Nacht zum Sonnabend sein Votum abgeben und wählte für den Publikumspreis der Thalia Freunde, dotiert mit 5000 Euro, das Stück "Regen in Neukölln" von Paul Brodowsky in der Inszenierung von Hasko Weber aus. Über 8000 Zuschauer kamen zu den 25 Veranstaltungen der Autorentheatertage ins Thalia Theater und ins Thalia in der Gaußstraße, die Auslastung betrug 77 Prozent.