Spaziergänger finden Weltkriegsbombe auf Hundespielwiese

Spaziergänger haben auf einer Hundespielwiese im Hamburger Stadtteil Harburg am Mittwochabend eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Der englische Sprengkörper sei von Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes entschärft worden, teilte ein Feuerwehrsprecher am Donnerstagmorgen mit. Einsatzkräfte räumten dafür die Umgebung um den Fundort auf einer Rasenfläche am Lohmühlenteich. Eine großräumige Evakuierung sei aber nicht erforderlich gewesen, sagte der Sprecher.