Frisches Kapital für die HSH Nordbank

Die HSH Nordbank erhält frisches Kapital, um ihre Geschäfte ausweiten zu können. Die Eigner der Bank einigten sich bei einer Aufsichtsratssitzung am Montag auf verschiedene Kapitalmassnahmen, die insgesamt die Eigenmittel der Bank um rund zwei Milliarden Euro erhöhen, teilte der Hamburger Finanzsenator Michael Freytag (CDU) am Dienstag in Hamburg mit. Eine Veränderung der Eigentümerstruktur ist mit der Kapitalerhöhung nicht verbunden. Die Kapitalzufuhr steht nicht direkt im Zusammenhang mit der Krise an den internationalen Finanzmärkten, sondern die Bank will damit ihr operatives Geschäft stärken.