Trauerzug für 16-jähriges Mädchen nach "Ehrenmord"

Mit einem kleinen Trauerzug zum Tatort haben am Sonntag etwa 20 Menschen den sogenannten „Ehrenmord“ an der 16-jährigen Deutsch-Afghanin angeprangert, die von ihrem Bruder regelrecht hingerichtet worden war. Das junge Mädchen war in der Nacht zum Freitag auf einem Parkplatz in St. Georg von ihrem 23-jährigen Bruder mit mehr als 20 Messerstichen getötet worden. Gegen den geständigen Mann erging inzwischen Haftbefehl wegen Mordes. Er wurde ins Hamburger Untersuchungsgefängnis gebracht. Ob die aus Afghanistan stammende Familie von seinen Tötungsplänen wusste, steht noch nicht fest.