Niederländischer Kronprinz Willem Alexander besuchte Hamburg

Der niederländische Kronprinz Willem Alexander hat am Donnerstag Hamburg besucht. Dabei machte er sich ein Bild von städtebaulichen Projekten wie der neu entstehenden HafenCity oder der „Perlenkette“ am Hafenrand. Es sei schön, wie in der Hansestadt mit dem Leben am Wasser umgegangen werde, so der 40-Jährige. Besonderen Gefallen fand der Thronfolger am „Dockland“-Haus, einem Büro-Komplex in Schiffsform an der Elbe, den er mit Umweltsenator Axel Gedaschko (CDU) und dem Architekten Hadi Teherani besichtigte. „Ich fühle mich wie auf einem Schiff“, sagte Willem Alexander, der sich laut Senat seit Jahren mit Fragen zum Thema „Wassermanagement“ beschäftigt.