Kohlekraftwerk-Gegner übergeben Petition an Bürgerschaft

Ein Bündnis aus Umweltschützern und Parteien will an diesem Freitag eine Petition mit rund 12 000 Unterschriften gegen das Kohlekraftwerk Hamburg-Moorburg an die Bürgerschaft übergeben. Damit müsse sich das Landesparlament noch einmal mit dem geplanten Kraftwerk befassen und Gelegenheit geben, die Bedenken der Petitionsinitiatoren in einer öffentlichen Anhörung zu erläutern, teilten der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und Robin Wood am Donnerstag mit. Der Energieversorger Vattenfall Europe will in Moorburg 1,7 Milliarden Euro investieren und ein Steinkohlekraftwerk mit 1640 Megawatt Leistung bauen.