Tau eines Ausflugsdampfers gerissen

Beim Anlegen eines Ausflugsdampfers an den Hamburger Elbbrücken ist am Sonnabendmittag ein Tau gerissen und hat drei Menschen verletzt, einen Elfjährigen dabei schwer. Nach Angaben der Polizei wurde der Junge am Kopf und am Oberkörper getroffen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Seine 37 Jahre alte Mutter und ein Bekannter zogen sich nur leichte Verletzungen zu. Die Ursache, warum das Tau riss, sei noch unklar, sagte der Polizeisprecher.