Menschenkette gegen Armut - Weltweiter Aktionstag auch in Hamburg

Beim weltweiten Aktionstag gegen Armut am Mittwoch (17. Oktober) wollen auch in Hamburg Menschen ein Zeichen setzen. Mit einer Menschenkette auf dem Bahnhofsvorplatz (12 Uhr) wollen sie die Regierungen auffordern, die Millennium-Ziele der Vereinten Nationen umzusetzen. Am Abend soll es eine „Stand Up and Speak Out“-Party auf dem Spielbudenplatz geben, teilten die Organisatoren mit. Die UN-Kampagne kooperiert in diesem Jahr mit der Art Of Living-Foundation, einer der größten internationalen Nicht- Regierungsorganisationen. Im vergangenen Jahr hatten sich mehr als 23 Millionen Menschen in 86 Ländern am „Stand Up“ beteiligt.