Dachgeschoss von Mehrfamilienhaus in Brand - zwei Verletzte

Feuerwehrleute haben in der Nacht zu Mittwoch in Hamburg zwei Menschen aus einem brennenden Mehrfamilienhaus gerettet. Beide wurden leicht verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Kurz nach Mitternacht war der Dachstuhl des dreigeschossigen Gebäudes im Stadtteil Billstedt in Brand geraten, teilte die Feuerwehr mit. Insgesamt 82 Helfer bekämpften die Flammen, die eine Dachfläche von mehr als 200 Quadratmetern erfasst hatten. Die Feuerwehr setzte eine Drehleiter und einen Kran ein, um an die Brandnester heranzukommen und Schutt zu beseitigen. Über die Ursache des Feuers und die Höhe des Schadens lagen am Mittwoch noch keine Informationen vor.