Streit: Eva Herman wehrt sich gegen DVU

Die frühere NDR-Moderatorin Eva Herman setzt sich juristisch dagegen zur Wehr, dass die rechtsextreme DVU sie für ihre Zwecke einspannen will. Die Partei will am Sonnabend, 13. Oktober, auf dem Rathausmarkt eine Kundgebung zum Thema "Meinungsfreiheit für Eva Herman" abhalten. Das will Eva Herman per Unterlassungserklärung verbieten lassen. Die DVU lehnt das Ansinnen nach eigenen Angaben ab und beruft sich auf die Meinungsfreiheit. Weil für den Tag eine Fraktionssitzung der GAL anberaumt ist, soll die Demo auf dem Rathausmarkt nach dem Bannkreis-Gesetz verboten werden. Der NDR hatte sich von Eva Herman wegen ihrer umstrittenen Äußerungen zum Nationalsozialismus getrennt.