"September"-Hoch: Mehr Jobs für die Hamburger

Mit kräftigen Stellenzuwächsen jetzt auch für ältere Arbeitnehmer sorgt das anhaltende Konjunktur-Hoch für weitere Entspannung auf dem Arbeitsmarkt in Hamburg. Ende September waren in der Hansestadt 77 200 Menschen ohne Arbeit und damit 16,6 Prozent weniger als vor einem Jahr. Wie die Bundesagentur für Arbeit heute in Kiel weiter mitteilte, fiel die Quote auf 8,7 Prozent. Vor einem Jahr waren es noch 10,5 Prozent. „Das ist der beste September auf dem Arbeitsmarkt der Elbmetropole seit fünf Jahren“, kommentierte der Leiter der Regionaldirektion Nord der Arbeitsagentur, Jürgen Goecke.