Regisseur Akin kämpft gegen Mülldeponie in der Türkei

Filmregisseur Fatih Akin engagiert sich im Kampf gegen eine Mülldeponie an der türkischen Schwarzmeerküste. Dazu plant er einen Besuch bei der Regierungsspitze der Türkei. „Ich war bereits bei Umweltminister Osman Pepe zu Gast, aber der hat abgeblockt“, sagte der in Hamburg lebende Filmemacher dem „Greenpeace Magazin“. Außerdem dreht er einen Dokumentarfilm über den Kampf eines Dorfes gegen die Deponiepläne der türkischen Regierung.