15-Jährige bei Reitunfall lebensgefährlich verletzt

Bei einem Reitunfall ist eine 15-Jährige in Hanstedt (Kreis Harburg) lebensgefährlich verletzt worden. Das Mädchen hatte ihr Pferd am Dienstag vom Stall zum Reitplatz geführt, als das Tier plötzlich scheute. Die 15-Jährige stürzte und schlug mit dem Kopf auf dem gepflasterten Weg auf. Trotz Reitkappe erlitt sie schwere Kopfverletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte das Kind in ein Hamburger Krankenhaus. Mittlerweile sei die 15-Jährige außer Lebensgefahr, teilte die Polizei am Mittwoch mit.