Feuer im Krankenhaus - Brandstifterin in Psychiatrie eingewiesen

Mehr als ein halbes Jahr nach einem folgenschweren Brand im Krankenhaus Wandsbek hat das Landgericht der Hansestadt die Unterbringung der geistig verwirrten Brandstifterin in einer psychiatrischen Klinik angeordnet. Das teilte ein Sprecher des Gerichts am Dienstag mit. Die Richter hielten die Frau für schuldunfähig. Die 27-Jährige hatte Ende Januar in einem Beobachtungsraum der Klinik eine Matratze angezündet und damit einen Brand ausgelöst. Dabei starb ein 74 Jahre alter Patient an einer Rauchgasvergiftung, 16 Menschen wurden verletzt. Der Prozess fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.