Feuer auf Bauernhof vernichtet Weizenernte - 250 000 Euro Schaden

Auf einem Bauernhof in Oederquart (Kreis Stade) ist am frühen Donnerstagmorgen aus unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. In einer Scheune verbrannten neben großen Mengen Stroh auch rund 150 Tonnen frisch geernteter Weizen. Pferde und Kälber konnten noch rechtzeitig aus dem brennenden Gebäude getrieben werden. Wie die Polizei mitteilte, war die 22 Jahre alte Tochter des Bauern von lautem Knallen und Knacken geweckt worden. Sie weckte die Familie und rief die Feuerwehr. Rund 120 Einsatzkräfte konnten jedoch nicht verhindern, dass die Scheune komplett niederbrannte. Die Polizei bezifferte den Schaden auf rund 250 000 Euro.