18-Jähriger nach Schlägerei vor Hamburger Diskothek gestorben

Nach einer Schlägerei vor einer Hamburger Diskothek ist ein 18-Jähriger in der Nacht zum Samstag gestorben. Wie die Polizei mitteilte, wollte der Jugendliche kurz vor 01.30 Uhr einen Streit zwischen zwei Personen schlichten. Dabei wurde er ebenfalls angegriffen; er bekam offenbar mehrere Faustschläge gegen den Kopf. Der 18-Jährige suchte schließlich Hilfe bei den Türstehern, die ihm einen Stuhl anboten. Kurz darauf brach er zusammen und starb später im Notarztwagen. Die Sanitäter hatten vergeblich versucht, ihn zu reanimieren.