Kapitän mit fast zwei Promille unterwegs auf der Elbe

Die Wasserschutzpolizei hat einen 114 Meter langen Schubverband auf der Elbe bei Wittenberge (Prignitz) gestoppt. Der Schiffsführer sei per Funk aufgefordert worden, wegen eines Botscorsos zum 175. Hafengeburtstag Wittenberge die Fahrt zu verlangsamen, berichtete die Polizei am Montag über den Zwischenfall vom Vortag. Daraufhin wurden das Schiff und sein 49 Jahre alter Kapitän aus Polen kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,99 Promille. Ein Lotse brachte den Schubverband in den Hafen, die Weiterfahrt nach Hamburg wurde vorläufig untersagt.