Sicht behindert: Polizei stoppte 22 Lastwagen

Die Polizei hat am Dienstag an der Schnittstelle zwischen der A 7 und der A 23, dem Dreieck Nord-West, Lastwagen kontrolliert. Dabei wurden 49 Fahrzeuge angehalten und überprüft. Die Beamten sichteten die Fahrzeuge von der Duvenacker Brücke aus und gaben über Funk bemängelte Fahrzeuge an ihre Kollegen weiter, die sie an der Ausfahrt Bahrenfeld anhielten. Das Ziel der Kontrollen war es zu überprüfen, inwieweit die Sicht der Lkw-Fahrer etwa durch "unzulässige Einbauten" wie Fernseher, Namensschilder oder herunterhängende Dekorationen an der Windschutzscheibe beeinträchtigt war. Die Bilanz: Von 49 angehaltenen Fahrzeugen hatten 22 erhebliche Sichtmängel.Weitere Ergebnisse: Ein Fahrer wurde wegen überhöhter Geschwindigkeit angehalten (142 statt 100 km/h), zwei weitere Lkw-Fahrer wegen Übermüdung.