Kreisklasse-Fußballspiel endet mit Schlägerei

Zu einem wenig sportlichen Einsatz sind am Sonntag zwei Streifenwagenbesatzungen der Hamburger Polizei ausgerückt. Auf einem Fußballplatz in Eimsbüttel schlichteten die Beamten eine Schlägerei zwischen rund 30 Zuschauern und Spielern. Wie die Polizei weiter mitteilte, brach der Streit nach einem Foul in einem Match der Kreisklasse 5 aus. Dabei soll ein 34-Jähriger einen 28-Jährigen gefoult haben. Bei der Schlägerei verletzten sich mehrere Streithähne.