Dem Nord-Sommer steht das Wasser bis zum Hals

Diesem Sommer in Hamburg und Schleswig- Holstein steht das Wasser bis zum Hals. In der Hansestadt fielen im meteorologischen Sommer, der vom 1. Juni bis zum 31. August dauert, bislang fast 406 Liter Regen je Quadratmeter (Fuhlsbüttel). Das sind knapp 180 Prozent der normalen Regenmenge, teilte der Deutsche Wetterdienst am Mittwoch mit. Um den bisher nassesten Sommer aus dem Jahr 1980 zu überbieten, fehlen noch etwas mehr als 60 Liter auf den Quadratmeter. Viel trockener sieht es auch in Hohwacht an der Ostsee nicht aus. Dort wackelt der Rekord aus dem Jahr 1954 mit gut 365 Liter Regen. Bisher kamen 329 Liter zusammen.