Urteil im Prozess um Prostituierten-Tod vor fast 22 Jahren erwartet

Fast 22 Jahre nach einer tödlichen Messerattacke auf eine Prostituierte aus Peru wird heute (Donnerstag) vor dem Hamburger Landgericht das Urteil gegen den 60-jährigen Angeklagten erwartet. Staatsanwaltschaft und Verteidigung hatten beide auf Freispruch plädiert. Bei der Tat handele es sich um einen Totschlag, dieser verjährt nach 20 Jahren. Der Mann hatte zum Prozessauftakt ein Geständnis abgelegt und die 28 Messerstiche als Affekthandlung beschrieben. Die Ermittler waren dem zuletzt in Bayern lebenden Mann mit einer zur Tatzeit im November 1985 noch nicht möglichen DNA-Analyse von Tatortspuren auf die Fährte gekommen.