Altona: Prozess gegen Bau-Unternehmer

Von einem maroden Gebäude am Holstenplatz waren bei Fassadenarbeiten im April vergangenen Jahres Teile der Dachbrüstung heruntergefallen - drei Menschen in einem dort befindlichen Lokal wurden leicht verletzt. Ein 48 Jahre alter Unternehmer stand gestern vor Gericht, weil er es versäumt haben soll, als Bevollmächtigter des Eigentümers des Hauses die Arbeiten zu stoppen. Das Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde gegen 1500 Euro Bußgeld eingestellt.