Anti-Pelz-Protest vor Nobelgeschäft

Tierschützer der Organisation Peta haben gestern vor einem Edelgeschäft am Jungfernstieg/Ecke Neuer Wall demonstriert. In Pelzkostümen und in Käfige gesperrt protestierten die Aktivisten bei hochsommerlichen Temperaturen gegen die Verarbeitung von Pelz in der Textilindustrie. "Sommer: Keine Ferienzeit für Tiere auf Pelzfarmen" stand auf einem Banner. Peta-Sprecherin Belinda Pfitzmann: Pelz stehe immer für Qualen, Angst und Tod. "Besonders der Sommer ist für Tiere auf Pelzfarmen der Horror. Sie brüten regelrecht unter ihren dichten Fellen und haben keine Möglichkeit, sich abzukühlen."