Geringe Nachfrage für "Live Earth"-Konzert

Rund zehn Tage vor dem bundesweit einzigen „Live Earth“-Konzert in Hamburg ist die Nachfrage für Eintrittskarten weiter gering. „Wir sind ratlos, bislang haben wir erst 13 000 Konzerttickets verkauft“, sagte ein Sprecher der Veranstalter am Dienstag. Bei dem Konzert in der Arena im Volkspark, die Platz für 45 000 Zuschauer bietet, werden am 7. Juli unter anderem Shakira, Snoop Dogg, Silbermond, Sasha und Jan Delay erwartet. Weltweit sind neun „Live Earth“-Konzerte auf fünf Kontinenten geplant. Das Benefizkonzert ist Teil der globalen Kampagne für den Klimaschutz, die der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore ins Leben gerufen hat.