Betrunkener Steuermann setzt Tanker auf Sandbank

Ein niederländischer Tanker ist am Mittwoch auf den „Großen Vogelsand“ in der Elbmündung aufgelaufen. Mit der Flut kam der nur mit Ballast beladene Tanker wieder frei und lief zunächst nach Cuxhaven. Wie die Polizei weiter mitteilte, fiel den Beamten bei der Unfalluntersuchung auf, dass der 51 Jahre alte Steuermann nach Alkohol roch. Ein Test ergab einen Wert von 1,43 Promille. Der Kapitän war nach Angaben der Polizei nüchtern. Als das 73 Meter lange Schiff auf Grund lief, sei der Steuermann verantwortlicher Schiffsführer gewesen. In Cuxhaven sollen Experten das Schiff auf mögliche Beschädigungen untersuchen.