Grundsteinlegung für größte norddeutsche Passivhaus-Siedlung

Der Grundstein für Norddeutschlands größte Passivhaus-Siedlung soll am Montag den 18. Juni in Hamburg gelegt werden. Umweltsenator Axel Gedaschko (CDU) will sich bei der Gelegenheit über das Bauvorhaben mit 58 Wohneinheiten auf dem Gelände des ehemaligen „Traunschen Gestüts“ im Stadtteil Iserbrook informieren. Die insgesamt 5800 Quadratmeter Wohnfläche sollen im kommenden Jahr fertig gestellt werden, teilten die Bau- und Wohnungsgenossenschaft Brachvogel eG und die LP-Projekt-Management GmbH mit. Bei den Gebäuden ist unter anderem eine kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung geplant.