NPD-Parteibuch: Lehrerin vom Unterricht freigestellt

Die Hamburger Schulbehörde hat die umstrittene Musiklehrerin mit NPD-Parteibuch vom Unterricht an einer Grundschule freigestellt. "Wir haben die Lehrerin heute vom Unterricht freigestellt, weil kurz und mittelfristig mit einer Gefährdung des Schulfriedens zu rechnen ist", sagte Behördensprecher Alexander Luckow. Sie werde in den Innendienst versetzt. An der Schule selbst werde sie nicht mehr unterrichten. Der Freistellung war ein klärendes, jedoch nicht erfolgreiches Gespräch mit der Lehrerin vorangegangen. Außerdem habe es einige besorgte Eltern gegeben.