A 1 nach Unfall für mehrere Stunden Richtung Hamburg gesperrt

Ein Unfall in Bremen hat in der Nacht zum Montag die Autobahn 1 (Bremen-Hamburg) für mehrere Stunden blockiert. Dabei waren drei Autos total zerstört worden, ein Mann kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Zunächst waren waren zwei Autos zusammengeprallt und auf der linken Spur liegen geblieben. Kurz darauf raste ein dritter Wagen in die Unfallstelle. Die A 1 wurde in Richtung Hamburg voll gesperrt. In der Gegenrichtung kam es zeitgleich auch zu Behinderungen. Dort war ein Wagen über die rechte Leitplanke geflogen, als der Fahrer einer Polizeikontrolle davonfahren wollte. Verletzt wurde er nicht.