CDU zieht mit Ole von Beust an der Spitze in Wahlkampf

Die Hamburger CDU zieht mit Bürgermeister Ole von Beust an der Spitze in den Wahlkampf. Sie will bei der Bürgerschaftswahl am 24. Februar 2008 die absolute Mehrheit verteidigen. "Wir brauchen als einzigen Koalitionspartner die Bürger der Stadt", sagte von Beust am Sonnabend. Die Delegierten der Landesvertreterversammlung wählten von Beust in der Hansestadt mit 193 von 197 abgegebenen Stimmen auf Platz eins der Kandidatenliste für die Bürgerschaftswahl. Das entspricht einer Zustimmung von 98 Prozent.