Nikotinsucht: Drogenexperte kritisiert Buch

Der Drogenexperte Professor Rainer Thomasius vom UKE kritisiert das Buch "Nikotinsucht - der große Irrtum. Warum Nichtrauchen so einfach sein kann" von Andreas Winter, das am Donnerstag - am Weltnichtrauchertag - in der Asklepios-Klinik Altona vorgestellt wurde. Er nennt die Thesen "wissenschaftlich nicht haltbar" und "unseriös". In dem Buch heißt es, dass Rauchen nicht als Sucht einzustufen sei. Professor Klaus von Olshausen, Chefarzt der Kardiologie und Pneumologie in Altona, der das Buch vorgestellt hatte, hält es "für einen pragmatischen Ansatz". Er sei überzeugt: Nicht alle Raucher sind süchtig.