Anti-ASEM-Protest: Demo vorzeitig beendet

Eine Demonstration mit mehreren tausend Teilnehmern gegen das ASEM-Treffen in Hamburg ist am Montagnachmittag von den Organisatoren vorzeitig beendet worden. Die Demonstranten begründeten ihre Entscheidung mit der massiven Polizeipräsenz und Behinderungen durch die Beamten. Der Zug war mit vielen Stopps und Unterbrechungen bis zum Rödingsmarkt nahe des Tagungsortes gekommen. Die Polizei sperrte die Straßen zur Innenstadt ab und forderte die Teilnehmer auf, den Platz zu verlassen. Mehrere hundert Demonstranten des so genannten „Schwarzen Blocks“ autonomer Linker blieben jedoch auf dem Rödingsmarkt stehen. Die Beamten fuhren Wasserwerfer auf.