Festnahme: Serienbetrüger unterschlug Autos

Nach monatelangen Ermittlungen haben Zielfahnder in einem Hamburger Nobelhotel einen Serienbetrüger und Räuber aus Hannover gefasst. Der 35-Jährige soll Autos unterschlagen und nach Polizeiangaben einen Schaden von 700 000 Euro angerichtet haben. Meist habe er unter falschem Namen bei Autohäusern und Privatverkäufern Autos zu einer Probefahrt abgeholt und sei damit davongefahren. Einige der Wagen machte er in einem Hamburger Pfandleihhaus zu Geld. Drei Autobesitzer habe er zudem bedroht. Er verweigerte bislang jede Aussage.