Feuerwehr reanimiert Hund nach Wohnungsbrand

Die Feuerwehr hat am Montag in Tornesch (Kreis Pinneberg) einen Hund aus einer brennenden Wohnung gerettet und mit einem Atemschutzgerät wiederbelebt. Menschen wurden nicht verletzt. Mit schwerem Gerät betraten die Helfer die verqualmte Wohnung und fanden dort den Vierbeiner, teilte die Feuerwehr in Pinneberg mit. Ein weiterer Hund war zuvor von Bewohnern des Zweifamilienhauses gerettet worden. Der Brand war in der Küche der Erdgeschosswohnung ausgebrochen und wurde von 40 Feuerwehrleuten unter Kontrolle gebracht. Zur Schadenshöhe lagen zunächst keine Angaben vor.